Schlagwort-Archive: Rosen

Blumen aus dem Garten

In meinem Garten sind  die Frühlingsblumen verblüht. Meine voll erblühten Hasenglöckchen und die Blüten unseres Blauregens hat eine Hagelschauer Ende April zerstört. Genauso ist es den Geranien und Fuchsien, die ich schon in die Blumenkübel gepflanzt hatte, ergangen. Auch den weißen Flieder hat es arg erwischt. Die Kletterrosen haben sich zum größten Teil erholt, nur ihren Blättern sieht man die Spuren des Unwetters noch an. Der Rhododendron ist mittlerweile verblüht, aber jetzt sind andere Sträucher in voller Blüte. So habe ich für dieses Wochenende zwei Sträuße gepflückt und in kleine Vasen gesetzt, die ich vor einiger Zeit bei Tschibo gekauft habe. Ich mag diese sehr gerne, weil darin auch wenige Blüten schön aussehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Den Beitrag schicke ich zu Holunderblütchens Friday Flowerday

Advertisements

Der Sommer kommt

Für heute verspricht der Wetterbericht endlich besseres Wetter.  So bin ich eben draußen gewesen und habe auf der Terrasse und unter unserem Pavillon die verblühten Rosenblätter weg gekehrt. Man will es ja schließlich nett haben, wenn man sich im Garten auf hält. Es ist kaum zu glauben, 2 Eimer feuchte Rosenblätter habe ich weggekehrt. Die Blüte unserer Kletterrosen ist voll ins Wasser gefallen, schade.

Auf dem Rasen habe ich dann diese Schnecke mit einer großen Schleimspur gesehen. Dieses Fotomodell konnte ich mir nicht entgehen lassen, denn schon immer wollte ich ein Foto bei Cam Underfoot verlinken. Schnecke-1

Radfahren bei den Nachbarn

Heute haben wir das Auto mit Fahrrädern und Hundewagen beladen und sind in das niederländische Örtchen Lottum gefahren. Dort haben wir uns auf die „Rozenfietsroute“ begeben. Wie immer in Holland, diesen Begriff wählt der Rheinländer statt Niederlande, haben  wir ausgezeichnete Fahrradwege vorgefunden. Die genannte Route ist zusätzlich mit  eigenen Routenemblem gekennzeichnet.  Unterwegs sind  wir an vielen Gartenbaubetrieben vorbei gefahren und haben den  Duft der blühenden Rosen genossen. Wir haben einige Felder mit Targetes gesehen. Kurz bevor es zu regnen anfing, erreichten wir den Teetuin. Dort gibt es ausgezeichneten Apfelkuchen. Leider haben wir unterwegs gemerkt, dass am Hundewagen ein Splint an der Deichsel fehlte, sodass Nele, unser Hund, mit dem Wagen abkippte. Das hat ihr gar nicht gefallen. Deshalb haben wir die Route verkürzt. Das ist auch gut so gewesen, denn anschließend nahmen die Regenschauern zu. Wir sind aber sicher, dass wir diesem Ort und der Fietsroute noch einmal einen Besuch abstatten werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Targetesfeld
Teetuin
Teetuin

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA